Monat Oktober

  • kleiner Engel

Tipps zu Pflanzen und Gartenarbeiten

Rasen:

Winterschutz:

Winterharte Pflanzen wie viele Staudenarten, Rosen oder Hecken können mit Kompost, Rindenmulch oder Reisig vor Kälte geschützt werden. Zuvor wird Unkraut rund um die Pflanzen entfernt und der Boden etwas gelockert.
Kleinere Exemplare vom Raketenwacholder können beispielsweise vor Schneebruch oder Sonnenbrand mit einer Vlieshaube geschützt werden. Winterharte Pflanzen, die im Kübel wachsen dürfen, werden am besten mit Luftpolsterfolie und zur Zierde mit Jutesäcken umwickelt, um ein durchfrieren der Wurzelballen zu verhindern. Zusätzlich können die Töpfe auf eine Styroporunterlage gestellt werden, um kalte Füße zu vermeiden. Die Kronen werden höchstens mit Vlies geschützt, nicht mit Folie.

Samen:

Wer Saatgut für das äächste Jahr lagern möchte, sollte jetzt die passenden Samen von seinen Lieblingsblumen einsammeln, trocknen und in einem luftdichten Behälter aufheben.

Knoblauch:

Die Pflanzung der beliebten Knolle findet am besten im Oktober statt, wobei spezielles Pflanzmaterial verwendet werden soll und keine im Lebensmittelbereich erhältliche Zehen. Ein Pflanzabstand von ca. 10 cm und eine Tiefe von 6 cm sollte eingehalten werden. Die Zehen werden mit der Spitze nach oben eingesetzt und sollte nicht zu stark gewässert werden. Sie überstehen den Winter mit einer Mulch- oder Strohschicht. Erntezeit ist dann, wenn das Grün verwelkt ist.

Stecklinge:

Von Duftgeranien (Pelargonium) können jetzt noch Stecklinge geschnitten werden, die den Winter über im Wasserglas ausreichend Wurzeln bilden dürfen.

Kontakt unter Kontaktformular