Monat Mai - nach den Eisheiligen

  • kleiner Engel

Tipps zu Pflanzen und Gartenarbeiten

Mai - die Zeit nach den Eisheiligen Jetzt endlich, nach den Eisheiligen, wird es endgültig Zeit alle Kübelpflanzen (z.B. Zitrus, Schmucklilien, Engelstrompete...) ins Freie zu räumen.

Kübelpflanzen:

Für alle Kübelpflanzen, die jetzt ins Freie kommen gilt: Nicht sofort in die Sonne stellen, sonst gibt´s einen Sonnenbrand.

Oliven- und Zitrusbäumchen

Sommerblumen:

Geranien im Terracottabehälter

Auch die verwaisten Blumenampeln und Kästen, sowie Schalen und andere Pflanzgefäße wollen wieder gefüllt werden. Pflanzen Sie nach Lust und Laune und nach Standort alle möglichen Sommerblumen in den Farben Ihrer Wahl, egal ob edel und klassisch in weiß oder romantisch, erholsam in Blau- und Violetttönen, oder farbenfroh in gelb und orange.

kleine Kräuterzucht

Für meine Südlage eignen sich hier hervorragend Petunien, Geranien oder auch Lavendel und Kräuter, wie Thymian, Rosmarin, Bohnenkraut, Salbei oder Majoran. Die Auswahl an hitzetoleranten Blumen ist durchaus gegeben, aber nicht unerschöpflich, denn man muss auch dafür sorgen, dass man vor lauter gießen nicht nur in Stress verfällt, sondern sich auch am Anblick erfreut.

Gemüse:

Zucchinipflanzen sollten erst Ende des Monats oder wenn keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind ausgepflanzt werden, da diese Gewächse sehr kälteempfindlich sind. Sie benötigen Temperaturen über 10°C, um sich optimal zu entwickeln.

Schnittmaßnahmen:

Clematis Montana

Rasen:

Jetzt wird auch der Rasen wieder regelmäßig gemäht und von Schnittgut befreit werden. Auch das über den Winter vermehrt gewachsene Moos sollte mit dem Vertikutierer entfernt werden. So wird der Rasen wieder belüftet und zum Wachsen angeregt. Sind zu viele kahle Stellen im Grün entstanden, wird nachgesät und ausreichend gedüngt.

Wasserspeier

Brunnen und Co:

Nachdem alle Wasserspiele gesäubert wurden (z.B. Weinfässer oder Etagenspringbrunnen), werden sie wieder mit frischem Wasser gefüllt und erfreuen uns mit ihrem Geplätscher.

Dekoelemnt im Garten

Dekoelemente:

Auch alle Dekoelemente, die den Winter lieber drinnen verbringen (z.B. Engel, Laternen und Windlichter), dürfen jetzt wieder an ihren alten Platz oder werden neu arrangiert. Auch die über den Winter schief stehenden Pflanzstäbe werden wieder geradegerückt und entsprechend ihrer Aufgaben neu verteilt.

Hochbeet:

Wer sich, wie ich, noch im Herbst ein neues Hochbeet gebaut hat, kann dies jetzt mit frischem Humus und Kompost auffüllen und mit seinem Lieblingsgemüse bepflanzen. Bei mir werden wohl das erste Mal Karotten wachsen und vielleicht auch mal ein Fenchel oder Kohlrabi zur Ernte reifen dürfen. An den Seiten des Hochbeets ist noch ausreichend Platz für Blumenkästen mit Pflücksalat und Basilikum.

Kontakt unter Kontaktformular