Monat Juli

  • kleiner Engel

Tipps zu Pflanzen und Gartenarbeiten

Ernte:

blühender Thymian

Die hohen Temperaturen sind eine wahre Wohltat für die meisten Kräuter, die man nun laufend ernten kann. Man kann sich natürlich auch schon einen Vorrat für den Winter zulegen, entweder durch Trocknen, Einfrieren oder Ansetzen von Kräuterölen oder Essig. Besonders gut trocknen kann man Majoran, Thymian oder Oregano, wohingegen zum Einfrieren eher Basilikum, Schnittlauch oder Petersilie geeignet sind.
Erntefertig sind nun aber nicht nur Basilikum und Majoran, sondern auch Salate, Erbsen und Rettich. Wer Gurken und Zucchini regelmäßig erntet, kann den Ertrag erhöhen. Ein Problem, das manchmal bei den Zucchinis auftreten kann, ist das Abfaulen der Früchte vom Blütenansatz. Dies ist eine Folge von starken Temperaturschwankungen oder zu kühlem Wetter, aber auch von übermäßigem Fruchtbehang. Deshalb rechtzeitig ernten und ggf. einige Früchte vorab entfernen, damit sich die übrigen besser entwickeln können.

Schnitt:

Noch bis Anfang des Monats ist es Zeit, Formgehölze wie den Buchs zu schneiden. Später sollte man dort nicht mehr zur Schere greifen, da die Neutriebe zu weich und dadurch zu frostempfindlich werden. Auch ist ein schattiger Tag zu bevorzugen, um einen Sonnenbrand an den Schnitträndern zu verhindern.

Wer einen Blauregen (Wisteria) hat, der nicht ausreichend blühen will, sollte noch einmal einen Rückschnitt der langen Triebe auf 2 Augen vornehmen.

Auch Ihre öfter blühenden Rosen wollen ständig von Verblühtem befreit werden.

blühender Lavendel

Die Blüten des Salbeis (Salvia) sollten auch entfernt werden, um die Kraft nicht nur in die Blütenbildung zu stecken.

Eine zur Verholzung neigende Pflanze ist der Lavendel (Lavendula angustifolia), welcher nach der Blüte ebenfalls um zweidrittel gekürzt wird, ohne in die bereits verholzten Pflanzenteile zu schneiden.

Teich:

Teichrose

Durch die starke Sonneneinstrahlung haben sich möglicherweise Algen im Gartenteich gebildet. Diese sollte man vorsichtig mit einem Netz aus dem Teich fischen. Um künftiger Algenplage vorzubeugen, sollte man den pH-Wert des Teiches senken, beispielsweise, in dem man ein Torfsäckchen in den Teich hängt oder durch Einbringen von Hornkraut (Ceratophyllum demersum) als Unterwasserpflanze.

Kontakt unter Kontaktformular